Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Material für die Gebetsnacht anlässlich der Weltklimakonferenz

Anfang Dezember 2015 kommen die Regierenden der Welt Paris zur 21. UN-Klimakonferenz zusammen. Nach Meinung der meisten Experten ist dieses Treffen die letzte Gelegenheit für verbindliche Vereinbarungen um den Klimawandel zu begrenzen. Endet auch die Konferenz in Paris ohne konkrete Ergebnisse, so reicht die Zeit nicht aus, um die Erderwärmung unter 2 Grad gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter zu halten. Extremwetterereignisse würden dann noch einmal viel häufiger als in den letzten Jahren, in vielen Teilen der Welt würden die Menschen ihrer Lebensgrundlagen beraubt. Die weltweiten Flüchtlingsströme nähmen Dimensionen an, die wir uns heute kaum vorstellen können.

Paris wird also einen epochalen, wenn nicht erdgeschichtlichen Wendepunkt darstellen. Viele zivilgesellschaftliche Gruppen begleiten daher intensiv die Vorbereitungen auf die Klimakonferenz. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strom, wird selbst nach Paris reisen. Zusammen mit dem Bamberger Erzbischof Ludwig Schick (angefragt) ist er Schirmherr des europäischen Klimapilgerweges. Die deutsche Strecke startet am 13. September in Flensburg ( www.klimapilgern.de ) Kirchengemeinden und Einrichtungen, die nicht an der Pilgerstrecke liegen, können die Pilgernden mit einer „Gebetsnacht für das Klima“ begleiten. Bedford-Strohm und ein Vertreter der römisch-katholischen Kirche werden eine solche am 14. November in München gemeinsam eröffnen. Besinnung – Hintergründe zum Klimawandel – Fürbitte und Lob des Schöpfers – Meditation, Bild und Musik werden die Nacht bestimmen.

Gerne würden wir dokumentieren, wo überall für das Klima gebetet wird. Informieren Sie uns daher bitte unterumwelt@elkb.de, wenn Sie eine Gebetsnacht planen.

In den nachfolgenden Downloads finden Sie:

- ein Plakat als JPG und PDF, um Ihre eigene Gebetsnacht anzukündigen
- einen liturgisches Entwurf, den Sie gerne übernehmen können
- die Impulse für den offenen Teil der Gebetsnacht. Die im liturgischen Heft skizzierte Idee geht davon aus, dass Sie die Poster (Hoch- oder Querformat) ausdrucken und in der Kirche verteilt aufhängen. Wo dies nicht möglich oder zu aufwändig ist, können Sie mit der Beamer-Fassung der Impulse arbeiten oder den Gläubigen auch nur das Impulsheft an die Hand geben.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung